X Schließen

Furry Tails (, 2min 11s)

Die Zusammenarbeit mit Stefanie zeigt ein weiteres Mal, wie geschickt, aufmerksam und klug sie an die filmischen Inhalte herangeht, die Ideen der Regisseurin aufnimmt und auf emphatische, kreative Weise umzusetzen versteht.
In „FURRY TAILS“ schafft sie es, die Geschichte der Protagonisten so zu montieren, dass sich Surrealität und reelle Lebenswelt fast unbemerkt miteinander verbinden.
Susanna Wüstneck

Wer sind wir und wie viele können wir sein? Wo fängt die Phantasie an und wo beginnt das Leben eines erwachsenen Menschen? Können wir unsere kindliche Phantasie ins Erwachsenenleben hinüberretten, ohne albern zu wirken? Was treibt Menschen dazu, eine neue Identität leben zu wollen und wird es gelingen, damit glücklicher zu sein?

Das Filmprojekt von Susanna Wüstneck beschäftigt sich mit dem Furry Fandom, einer internationalen Community, die sich für antropomorphe Charaktere interessiert mit den Beweggründen der Mitgliedschaft, der gegenseitigen Akzeptanz, dem Zauber der Phantasie und der Freude am Leben.

Der Film wird von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.